Ihre Auswahl

->


zurück zur Übersicht

Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth
Musikalisches Zeugnis der Erbauerin des Opernhauses

Das Cembalokonzert und die komplette Musik der Oper „Argenore" sind die bis heute bekannten Kompositionen der Markgräfin. Eine Auswahl von charakteristischen Arien der vier Hauptpersonen zeigt die Vielfalt ihrer musikalischen Sprache. Die Markgräfin erbaute 1748 das barocke Opernhaus in Bayreuth.
Angelika Luz, Sopran, Adalbert Kraus, Tenor, Lukas-Consort.

Im zweifach aufklappbaren Digipack mit Postkartenfotos.

 
Konzert für Cembalo und Streicher g-Moll

Viktor Lukas, Cembalo

1. Allegro
2. Cantabile
3. Gavotte


Aus der Oper "Argenore"

4. Arie des Ormondo "S'avvien ch'il destino rio" Adagio con sordine
(Werd' ich vom zornigen Geschick an diesem Tag noch aufgerieben). Angelika Luz, Sopran

5. Arie des Argenor "Quel tuo valor primiero" Allegro
(Wirst du an Tapferkeit dich wie vorhin erweisen). Adalbert Kraus, Tenor

6. Arie der Palmida "Non dura una sventura" Allegro
(Das Unglück hört oft auf zu wüten, wenn es den höchsten Grad erreicht). Angelika Luz, Sopran

7. Arie des Leonidas "Ah per pietad' almeno" Adagio
(Lass bei so überhäuftem Schmerz doch gegen dies beklemmte Herz). Adalbert Kraus, Tenor