Ihre Auswahl

->


zurück zur Übersicht

Argenore
Arien und Szenen aus der Oper der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth

Die Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth komponierte in den Jahren 1738/40 die Oper „Argenore“, eine Opera Seria für sieben Solisten und Orchester. Anlässlich des 300. Geburtstags der Markgräfin Wilhelmine im Jahr 2009 brachte das Klassikfestival Musica Bayreuth das Werk als Neuinszenierung im von ihr erbauten Markgräflichen Opernhaus heraus.

Im zweifach aufklappbaren Digipack.

 
Ausgewählte Arien und Szenen aus der Oper der Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth (1709-1758)

1 Chor der Personen der Handlung
2 Arie des Argenore "Quel tuo valor primiero"
3 Arie des Alcasto "Dalla cuna intorno al core"
4 Arie der Palmide "Non dura una sventura"
5 Arie der Martesia "Un certo freddo orrore"
6 Arie des Argenore "Voglio placarmi"
7 Arie der Palmide "Quell orror, quel fosco velo"
8 Arie des Ormondo "Vado a morir per te"
9 Kerkerszene (Sprecher)
10 Arie des Alcasto "Quel torrente"
11 Arie der Martesia "O Dio!"
12 Schlußszene (Palmide, Martesia, Alcasto, Argenore) Argenore liest den Brief

Ausführende:

Argenore: Hagen Matzeit, Countertenor
Ormondo(Eumene): Ralf Simon, Tenor
Palmide: Silvia Weiss, Sopran
Martesia: Marlen Herzog, Mezzosopran
Alcasto: Raimonds Spogis, Bariton
Sprecher: Peter Kube

Batzdorfer Hofkapelle
Leitung: Viktor Lukas


Regie: Axel Köhler
Bühnenbild und Kostüme: Andrea Eisensee

Aufgezeichnet im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth 2009